ain

Mythen, Sagen und Gerüchte

 

Gain, das heißt zu deutsch etwas gewinnen, etwas bekommen, etwas erreichen. Doch warum tun wir uns bei einigen Fähigkeiten so schwer und warum geht es bei einigen ganz von alleine?

 

Theorien um den vielbeschworenen Gain sind zahlreich und auch Ihr solltet Euch Eure eigene Meinung bilden. Daher findet ihr im Folgenden eine kleine Auflistung der weit verbreitesten Mythen.

 

  • Manche behaupten der Gain sei abhängig von der Tageszeit, so wird behauptet, dass es zwischen drei und fünf Uhr Morgens am Besten gaint.
  • Andererseits soll der _GGS_ dagegen Nachmittags am sichersten zu holen sein.
  • Eine weitere Variante ist, dass es auf Europa bei der Anwendung von _8x8_ besser gaint, weil man dort von Nord nach Süden und nicht wie auf Drachenfels von Süden nach Nord fährt.
  • Sehr gut um auf den erlösenden Gain zu kommen, hilft auch die Stats veränderbar zu machen. Sprich einen auf senken und einen auf steigen zu stellen.
  • Auch Sterben, oder sein _Fame_ zu spenden, kann die Lösung des Trainingsproblem darstellen.
  • Essen soll ebenso Helfen, aber vielleicht ist das auch nur ein Mythos der Verfechter der Britannischen Kost.
  • Wenn man nicht auf _8x8_ zurückgreifen möchte, kann sich auch lohnen, immer wieder über die Stelle zu segeln, bei der man gain hatte.
  • Grundsätzlich soll es auch auf _Felucca_ besseren Gain geben, als auf _Trammel_, dies mag damit zusammen hängen, dass dort weniger Leute spielen, was auch die Uhrzeittheorie unterstützt.

Zu guter letzt hier noch ein sehr gelungenes Statement von Jethro Tull und der Hinweis, dass es sich letztendlich nur um Gerüchte handelt.

 

Jethro Tull:

Die Gerüchte um den Zugewinn von Fähigkeitspunkten (Gain) entstanden aus der Not heraus. Nämlich dann, als man keinen Gain hatte.

 

Patentlösungen, wie

 

- Essen (OSI bestreitet dies offiziell)

- Servergrenzen abfahren / Servergrenzen wechseln

- 8x8

- Morgenstund hat Gain im Mund

- Nachts, wenn alles schläft, bekommst du Gain

 

machten fleissig ihre Runde.

 

Mittlerweile zweiteilen sich diese Erfahrungen in:

 

1. Gain von 0 -> 100

2. Gain von 100 -> 120 (von "Glück" ist hier oft die Rede)

 

Der nächste Punkt ist die gegenteilige Situation, das Erfolgserlebnis:

"Gestern Cartography von 60.0 auf 91.1 gebracht, woran lags"?

 

Ich stellte es mir bildlich vor:

So, wie es in jedem Restaurant eine Tagessuppe gibt, stellt uns OSI bei Server-Up eine grosse Schüssel gefüllt mit unterschiedlichem Gain auf. Du musst also nur zulangen. Glück hatte ich damit, dass kein anderer mit mir am Carto-Tisch sass.

 

Ich schloss meine Überlegungen schliesslich mit dem Wissen, dass bestimmte "Tagessuppen" von OSI mit Stäbchen gelöffelt werden müssen. Die "Tamer-, Lockpick-, Provo-Suppen zählen meines Erachtens dazu.

 

Copyright ©
All Rights Reserved.