Ultima Bibliothek
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Zurück   Ultima Bibliothek > UOB Foren > UO Newsbrett

Benutzername:
Kennwort:
Angemeldet bleiben?
 
Willkommen bei Ultima Bibliothek.
Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst dich vermutlich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.
Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Thema bewerten
Alt 16.02.2019, 16:12   #1
Medea
Moderatorin
 
Benutzerbild von Medea
 
Registriert seit: Feb 2002
Ort: Drachenfels | Minoc
Beiträge: 6.251
Renommee-Modifikator: 5 Medea ist ein WortführerMedea ist ein WortführerMedea ist ein WortführerMedea ist ein WortführerMedea ist ein WortführerMedea ist ein WortführerMedea ist ein WortführerMedea ist ein WortführerMedea ist ein WortführerMedea ist ein WortführerMedea ist ein Wortführer
UO.com: Fiktion - Verlorene Hoffnung (Lost Hope)

UO.com hat gestern den nächsten Teil der Fiktion zu "Rising Tide" (Ansteigende Flut) veröffentlicht.

Zitat:
Verlorene Hoffnung
Geschrieben am 15. Februar 2019 vom UO Dev Team

Die Geschichte geht weiter im Vorfeld von "Rising Tide" und wir laden euch ein, euch zurückzulehnen und "Verlorene Hoffnung" (Lost Hope) zu geniessen.



Von EM Malachi

Vor vielen Jahren...

Das Ruderboot war nicht dicht. Mit feuchten Stiefeln nahm Lassorn den Weg zu der verankerten HMS Cape unter die Stiefel. Sie hatten Strohhalme gezogen, um zu sehen, wer die Schufterei übernehmen sollte, und Lassorn musste nun achtmal zur Lost Hope Bucht nach Minoc und zurück zum Schiff.

Wenn die Anweisungen des Matrosen nicht konkret gewesen wären, hätte Lassorn die Ladung vielleicht in weniger Touren abliefern können, aber der Inhalt der Kisten war zu wertvoll, um ihn zu riskieren. Lassorn hatte seinen Kapitän gefragt, was in den Kisten sei, und man hatte ihm gesagt, dass es sich um das letzte Werk eines berühmten Handwerkers handelte, eine Reihe von Meisterwerken, die für den König selbst bestimmt waren.

Zwei Wachen, Madellene und Averill, begleiteten ihn von der Küste Minocs zu einer kleinen Werkstatt. Die Tür war vor kurzem ersetzt worden, und die Werkstatt im Inneren war mit Werkzeugen, Federn, Zahnrädern und anderen Metallteilen übersät. In einer Ecke stapelten sich acht identische Kisten. Als Lassorn den ersten aufnahm, spürte er Wärme und ein Gefühl der Ruhe, die von dem Behälter ausging.

Als Lassorn zum Ruderboot zurückging, nickten ihm die Einheimischen zu und schüttelten traurig die Köpfe. Es schien, als würde jeder in Minoc ein orange-schwarzes Band tragen. Nach jeder Fahrt zum Kap trafen sich die Wachen mit ihm und begleiteten ihn abwechselnd in die Werkstatt und zurück. Nach einem langen Tag war die Aufgabe erledigt.

Als Lassorn zu seiner Hängematte ging, zog die Abendwache den Anker und es begann die Reise aus der Lost Hope Bucht. Es war fast Mitternacht, als die HMS Cape die Mündung der Bucht erreichte und die nördlichen Berge das Mondeslicht blockierten. Das Schiff hatte sich mit einem guten Tempo bewegt, als die Winde plötzlich stoppten. Das Schiff verlangsamte, als ob es in einem grossen Netz gefangen wäre.

Ein Besatzungsmitglied hämmerte an die Messingglocke und weckte den Kapitän und die Besatzung, während das Licht der an Deck leuchtenden Laternen in das dunkle Meer fiel. Das Wasser war gefüllt mit Dutzenden von anmutigen Schatten, die hin und her flogen. Sie hatten die eleganten Eigenschaften von Elfen, aber mit Kiemen und langen Fischschwänzen.

"Meerjungfrauen!" schrie der Bootsmann.

Eine der Kreaturen sprang an Bord und streckte den Matrosen mit einem Dreizack nieder. "Wir sind die Nixies! In deiner Gefahr respektierst du uns trotzdem nicht!" Bewaffnete Nixies kletterten den Rumpf hinauf, als eine grosse Welle eine gleissende Seehexe, die mit Schleim bedeckt war, auf das Deck spülte. Die anderen Nixen bildeten eine Phalanx um ihre Anführerin Sycorax.

Der Kapitän trat mit offenen Händen nach vorne: "Das muss nicht zu Gewalt führen. Unser König hat sich mit den übrigen Feenvölkern versöhnt."

Sycorax grinste. "Hat der Frieden deines Königs meine Schwester Noxum beschützt, als ein Netz sie in den Untiefen vor Skull Island rauszog? Ich fordere euer Leben für ihres."

Der Kapitän sah Lassorn an, und der junge Matrose stürzte in den Laderaum, um die wertvolle Fracht zu schützen. "Du weisst doch, dass wir das nicht waren. Wir können das friedlich lösen."

Die Seehexe zog eine Klinge aus zerbrochenen Gräten und stach dem Kapitän in den Hals. "Da hast du deinen Frieden. Ein Pakt von Blut für Blut."

Bevor der Kapitän auf das Deck aufschlug, hatte seine Mannschaft die Schwerter gezogen, und die beiden Seiten stiessen heftig aufeinander. Die Matrosen schafften es, die anderen Nixen wieder ins Wasser zu zwingen, aber Sycorax hielt ihren Platz. "Ich hatte gehofft, einige von euch gefangen nehmen zu können."

Mit ihren von seltsamer Magie erleuchteten Kiemen begann die Seehexe zu singen. Jede Muschel auf dem Rumpf sprengte sich vor Schmerz aus ihrer Hülle. Dieses hektische Rütteln riss die Hölzer des Schiffes förmlich auseinander. Der Gesang erklang über dem Wasser und liess das dunkle Meer aufwühlen. Ein Strudel begann das gebrochene Schiff und seine Crew unter die Wellen zu ziehen.

Als das Schiff mit Wasser gefüllt war, schnitt Lassorn verzweifelt das Frachtnetz durch. Die Kisten brachen auf. Die geschnitzten Steine im Inneren stürzten durch acht verschiedene Löcher im Rumpf. Der Seemann atmete tief durch, als der dunkle Ozean ihn umarmte.

Als das Chaos vorbei war und sich das Wasser beruhigte, lächelte Sycorax und sank wieder zurück in die Wellen.
Medea ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.
Gehe zu


Design by VBMode.com
Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.