Ultima Bibliothek
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Zurück   Ultima Bibliothek > UOB Foren > UO Newsbrett

Benutzername:
Kennwort:
Angemeldet bleiben?
 
Willkommen bei Ultima Bibliothek.
Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst dich vermutlich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.
Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Thema bewerten
Alt 21.07.2019, 11:47   #1
Medea
Moderatorin
 
Benutzerbild von Medea
 
Registriert seit: Feb 2002
Ort: Drachenfels | Minoc
Beiträge: 6.270
Renommee-Modifikator: 5 Medea ist ein WortführerMedea ist ein WortführerMedea ist ein WortführerMedea ist ein WortführerMedea ist ein WortführerMedea ist ein WortführerMedea ist ein WortführerMedea ist ein WortführerMedea ist ein WortführerMedea ist ein WortführerMedea ist ein Wortführer
UO.com: Iolo, im Verborgenen

Vor ein paar Tagen hat UO.com den neuesten Teil der Fiktion publiziert. Er heisst "Iolo, im Verborgenen".

Zitat:
Iolo, im Verborgenen
Geschrieben am 18. Juli 2019 von UO Dev Team

Von EM Malachi

"Du bist Iolo der Barde!"

"Heute nicht. Ich bin nur jemand mit einer Schüssel Eintopf. Ist dieser Platz noch frei?" Der Barde setzte sich hin. "Wie geht es dir heute?"

Feridwyn musterte den Barden, der ihm gegenüber sass. Eine alte Mütze bedeckte zottiges weisses Haar, und hinter dem langen Bart entgegnete ihm ein warmes Lächeln. "Es geht mir gut. Was führt dich zur Gemeinschaft?"

Iolo ass zaghaft einen kleinen Löffel vom Eintopf und sah angenehm überrascht aus. Er machte sich an die Arbeit über die Schüssel. "Ich habe von der guten Arbeit gehört, die hier geleistet wird, und wollte sie mit eigenen Augen sehen."

"Was denkst du bisher?"

"Ich glaube, ich habe Hunger. Nach einem Morgen wo ich mit dem Stapeln von Kisten beschäftigt war habe ich noch viele Fragen. Die erste: Ist das wirklich der beste Weg, um Menschen zu helfen?"

"Viele haben Zweifel an unserer Arbeit geäussert, auch ein lieber Freund von mir, aber Vertrauen ist gefragt."

Iolo dachte für einen Moment nach. "Das erinnert mich an eine Geschichte."

"Es gab einmal einen Bauern, der Pferde züchtete und ausbildete. Eines Tages, als er in seinen Stall ging, sagte eine Stimme zu ihm: "Der Nagel, der die Laterne hält, ist lose. Eine starke Böe, und sie wird fallen."

"Der Bauer sah niemanden, nur seine Pferde, aber er ging zur Laterne hinüber und überprüfte sie. Ein Stück Holz war verfault, und der Nagel fiel heraus, als er ihn anzog. "Danke! Der ganze Ort hätte abbrennen können."

"Gern geschehen!" sagte die seltsame Stimme.

"Wenige Tage später machte sich der Landwirt bereit, das Stroh auf dem Stalldach zu reparieren. Er hatte die Leiter an Ort und Stelle, als die gleiche Stimme sagte: "Der Boden ist weich unter einer Sprosse. Du wirst einsinken, wenn du kletterst, und du wirst herunterfallen."

"Wieder sah der Bauer nur die Pferde in seiner Koppel, aber er überprüfte die Leiter. Eine Seite versank tatsächlich bereits schon im Boden. "Nochmals vielen Dank! Darf ich deinen Namen wissen?"

"Ich habe ein paar Namen, aber alle meine Freunde nennen mich Smith."

Ein paar Wochen später kaufte der Bauer bei einem reisenden Händler im Dorf einen neuen Sattel, als die Stimme ihn warnte: "Kauft diesen Sattel nicht. Die Gurte sind nicht sehr gut befestigt."

Der Bauer überprüfte die Gurte und sah kein Problem, und der Händler versicherte ihm, dass niemand jemals ein Problem mit einem seiner Sättel gehabt hätte. Da es sich um ein sehr gutes Geschäft handelte, ignorierte der Bauer den Ratschlag. "Ich glaube, ich weiss ein oder zwei Dinge über Sättel."

Der Bauer legte also den neuen Sattel auf sein Pferd und begann den Ausritt nach Hause. Der Landwirt fühlte sich gut mit seinen Kauf und begann, sein Pferd in einen lebhaften Galopp zu treiben. Als Pferd und Reiter um die Kurve nach Hause drehten, sah der Bauer, dass das Zauntor irgendwie geschlossen war, und er beschloss, es zu versuchen, darüber zu springen. Das Pferd unter ihm hatte andere Ideen und drehte sich stattdessen zur Seite. Gerade dann rissen die Riemen los, und der Reiter stürzte vom Pferd in eine Pfütze aus weichem Schlamm.

Während der Bauer den stinkenden Schlamm von seinem Gesicht wischte, beugte das Pferd seinen Kopf nach unten. "Ich weiss auch ein oder zwei Dinge über Sättel. Während du unseren alten Sattel aufsetzt, hol mir einen Zuckerwürfel."
Als Iolo seine Geschichte beendete, lachte Feridwyn. "Meine Kleinen hätten diese Geschichte geliebt." Feridwyns Gesicht verdunkelte sich für einen Moment, als er sich erinnerte. "Ich muss mich um eine Lieferung von Lebensmitteln nach Ter Mur kümmern."

Iolo klopfte dem anderen Mann auf die Schulter, als Feridwyn aufstand, um zu gehen. "Ich weiss, was du durchmachst. Es ist schwierig. Sag mir Bescheid, wenn du jemals darüber reden willst."

Feridwyn nickte traurig. "Wenn du in der Nähe bleibst, bin ich sicher, dass wir noch eine Mahlzeit teilen werden. Schön, dich kennenzulernen, Iolo", und ging davon.

Iolo wischte eine Brotkruste über den Boden seiner leeren Schüssel. "Für einen Kult machen sie einen anständigen Eintopf."
Medea ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.
Gehe zu


Design by VBMode.com
Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.