Ultima Online Bibliothek
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Zurück   Ultima Online Bibliothek > Spezialboards > Projekt Donnerhall

Benutzername:
Kennwort:
Angemeldet bleiben?
 
Willkommen bei Ultima Online Bibliothek.
Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst dich vermutlich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.
 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Bewertung: Bewertung: 1 Stimmen, 5,00 durchschnittlich.
Alt 13.03.2015, 13:10   #1
Freie Stadt Trinsic
Prügelknabe
 
Registriert seit: Dec 2013
Beiträge: 50
Renommee-Modifikator: 22 Freie Stadt Trinsic ist auf gutem Wege
Kurze Chronik der Freien Stadt Trinsic

Einige politische Ereignisse in Trinsic
seit der Wahl Ta'ira Tals


Ike Burton, Freier Journalist

Mit dieser kurzen Auflistung unternehme ich den Versuch, die wichtigsten Ereignisse seit der Wahl unserer Gouverneurin Ta'ira Tal aufzuzählen. Die Angaben stützen sich auf umfangreiche Recherchen, ich kann ihren Wahrheitsgehalt jedoch nicht garantieren. Selbstredend ist es nicht möglich, alle Ereignisse zu berücksichtigen.

[OOC: Die Liste könnte neuen Spielern einen Einstieg und allen anderen noch einmal einen Überblick über die vergangenen Ereignisse ermöglichen. Ich habe einzelne Punkte zur vertiefenden Information mit entsprechenden Postings verlinkt - diese Postings sind IC nicht Teil der Veröffentlichung Ike Burtons. Falls ich etwas Wichtiges vergessen habe, sagt mir bitte Bescheid.]


➧ Lady Ta'ira Tal wird zur Gouverneurin von Trinsic gewählt. Es gelingt ihr, die Bevölkerungszahl zu erhöhen und die sozialen Verhältnisse zu verbessern. Zum Justiziar und Außenminister ernennt sie den Rechtsanwalt und Händler Sir Dexter Slare. Als Privatinvestor ist er außerdem Anteilseigner der Trinsicer Handelgesellschaft (THG). Ein neues Gesetz wird verabschiedet und die Stadt in "Freie Stadt Trinsic" benannt. Trinsic überwindet seine wirtschaftliche und politische Stagnation und strebt wieder eine friedliche Vormachtstellung in Südbritannia an.

➧ Sir Kjartan wird Hauptmann der Trinsicer Garde. Er modernisiert die veraltete Institution und stattet sie mit einer hochseetüchtigen Flotte aus. Die THG gewährt hierzu einen Kredit.


Zweiter Zalinderakrieg

➧ Der Prediger Alrik Ploetzbogen, der zu Zeiten des Fürsten Megor Tar'var in Trinsic verurteilt worden war, taucht wieder auf und verkündet die Rückkehr der vermeintlichen Spinnengöttin Zalindera. In den folgenden Monaten werden im ganzen Land massive Angriffe von Spinnen vermeldet - der Zweite Zalinderakrieg beginnt. Eine direkte Beteiligung Ploetzbogens lässt sich zunächst nicht nachweisen, der König greift nur zögerlich in das Geschehen ein.

➧ Ploetzbogen beschuldigt Gouverneurin Ta'ira Tal öffentlich, eine Doppelgängerin und Gegnerin des Königs zu sein. Angeblich plane Trinsic seine politische Unabhängigkeit. Er stützt sich auf vermeintliche Indizien und wird von einigen Konkurrenten Trinsics darin unterstützt. Der König ordnet eine Untersuchung durch die königliche Inquisition an.

➧ Zwei Inquisitoren reisen nach Trinsic und befragen die Gouverneurin und ihre Mitarbeiter. Der Justiziar Dexter Slare kann jedoch die Unschuld Ta'ira Tals nachweisen. Er präsentiert darüber hinaus heimliche Aufnahmen eines Gespräches mit Ploetzbogen, in dem dieser andeutete, in die Spinnenagriffe verwickelt zu sein. Slare kündigt an, die Stadt zu Ehren des Königs in "Freie Königliche Stadt Trinsic" umzubenennen. Die Inquisitoren erklären am folgenden Tag die Unschuld der Trinsicer Gouverneurin. Das Komplott fällt auf Ploetzbogen zurück, der nun den königlichen Rückhalt gänzlich verliert.

➧ Trinsic beteiligt sich auf Seiten der Britannischen Allianz am Krieg gegen Ploetzbogen, der in Cove seinen Stützpunkt errichtet hat. Ein letztes Aufgebot Zalinderas greift die Stadt Bloodhaven an, die gemeinsam mit Trinsic eine Schlüsselrolle im Ersten Zalinderakrieg spielte und als Erzfeind der Followers galt. Der Angriff kann jedoch mit vereinten Kräften abgewehrt werden. Ploetzbogen wird vor Ort von Gardisten verhaftet und nach Trinsic überführt. Die Stadt Cove wird von unbekannten Truppen - man munkelt königlichen Rittern - befreit.

➧ Aufgrund seiner schweren Verletzungen soll Ploetzbogen aus dem Jail ins Heilerhaus transportiert werden. Dort kommt er nie an. Sein Verschwinden bleibt ungeklärt. Trinsic veröffentlicht eine Stellungnahme, in der es vermeldet, der Prediger sei seinen schweren Verletzungen erlegen.

➧ Trinsic schließt mit Vesper und Bloodhaven Handels- und Militärverträge und gewährt beiden Städten eine dauerhafte Botschaft im Diplomatenviertel. Zu den Botschaftern werden Sir Hrorr und Lady Robin ernannt. In Bloodhaven eröffnet die THG eine Handelsniederlassung für den Erztransport.

➧ Dexter Slare wird vom Justiziar zum Vizegouverneur befördert.


Cove-Krise

➧ Trinsic beginnt mit der Aufarbeitung des Zalinderakrieges. Die Nachforschungen konzentrieren sich nun auf eine enge Vertraute Ploetzbogens namens Maria. Die Garde vermutet, dass sie mit der Trinsicer Bürgerin Maja identisch sei. Durch einen unbekannten Informanten wird Maja gewarnt und kann sich einer Verhaftung entziehen.

➧ Der Trinsicer Reporter Boris Borkhern bleibt nach Ende des Krieges verschollen. Seinem Kollegen Ike Burton wird eine Jacke zugespielt, in die eine Stimmenaufzeichnung eingenäht ist. Dieser zufolge hat sich Borkhern zuletzt im Zuge seiner Recherchen über die Follower am Kampfgeschehen beteiligt. In Trinsic wird vermutet, dass Borkhern aufgrund seiner kritischen Berichte entführt oder ermordet worden sei.

➧ Der Cover Bürgermeister Jan terGurken wird von Trinsic beschuldigt, in die Entführung Borkherns verwickelt zu sein. Der Vizegouverneur ordnet eine Durchsuchung seiner Amtsräume an. Dabei tauchen Dokumente auf, die eine Kollaboration terGurkens mit Ploetzbogens Vertrauter Maria belegen sollen. TerGurken wird in Trinsic angeklagt und gesteht bei einem öffentlichen Prozess seine Schuld. Er wird zu einem Jahr Haft verurteilt, entzieht sich dem Urteil aber durch Suizid. Noch während des Prozesses blockieren Schiffe der Trinsicer Handelsgesellschaft die Hafeneinfahrt in Cove.

➧ Boris Borkhern taucht wieder auf, kann sich aber an die Geschehnisse nur bruchstückhaft erinnern.

➧ Da terGurken vor seinem Tod keinen Nachfolger bestimmt hat, bleibt die Bürgermeisterstelle in Cove vakant. Unter Aufsicht der Trinsicer Handelsgesellschaft wird eine Wahl organisiert, an der sich vier Kandidaten beteiligen und die Sina Savasta mit großem Vorsprung gewinnt. Die Handelsgesellschaft gewährt der Stadt einen Kredit zum Wiederaufbau der im Krieg beschädigten Häuser und errichtet eine Handelsniederlassung im ehemaligen Leuchtturm. Bezahlte Söldner übernehmen die Funktion einer Stadtwache.

➧ Trinsic erklärt Cove unter dem neuen Namen Trinsic-Cove zum Ortsverwaltungsteil und präsentiert einen Kooperationsvertrag mit Sina Savasta. Cove soll unter die Obhut der Gouverneurin gestellt werden, dafür aber wirtschaftlich und militärisch von der Anbindung an Trinsic profitieren.

➧ Das Thema Trinsic-Cove wird in der Gouverneurssitzung besprochen. Einige Gouverneure beschuldigen Trinsic, die Stadt besetzt zu haben. Die Gouverneurin und der Vizegouverneur weisen diese Vorwürfe zurück und bestehen darauf, dass es sich um einen Schritt im gemeinsamen Einverständnis mit Cove gehandelt habe. Kritisiert wird vor allem die militärische Präsenz der Trinsicer Kriegsschiffe und der bezahlten Söldner. In Cove selbst ist die Situation umstritten - manche Bürger haben wirtschaftlich von der Vereinigung profitiert, andere weisen auf den Verstoß gegen das traditionelle politische System der Stadt hin, in dem der Bürgermeister durch eine Ständeversammlung ernannt wurde. Viele fühlen sich von den Söldnern bedrängt und beklagen ein "Klima der Angst".

➧ Unter steigendem diplomatischen Druck erklärt sich Trinsic bereit, die Kriegsschiffe und die Soldaten abzuziehen. Auch die Niederlassung der Handelsgesellschaft wird aufgelöst. In den folgenden Tagen wird das nun schutzlose Cove von Piraten unter Führung des berüchtigten "Lords der See" angegriffen. Weite Teile der Stadt werden verwüstet, viele Menschen verlieren ihr Leben. Einige Bürger werden entführt und zum Teil in die Sklaverei verkauft. Trinsic macht die Gouverneure für das Geschehen verantwortlich, die dem Schutzbedürfnis Coves gegenüber indifferent gewesen seien.

➧ König Blackthorn befiehlt den Städten, jeweils ein Truppenkontingent nach Cove zu entsenden. Die Stadt wird unter direkte königliche Herrschaft gestellt - die "Cove-Krise" endet mit einer Opferzahl in unbekannter Höhe. Cove wird wirtschaftlich bedeutungslos, doch endlich kehrt Frieden ein.

➧ Fast unbemerkt von der Weltöffentlichkeit findet in Nujel'm eine Revolution statt. Der ehemalige Sultan Alhamed ibn Fahrrad wird gestürzt, sein Berater Rami al-Dschamal übernimmt die Macht. Zuvor sollen Spione aus mehreren Städten, womöglich auch aus Trinsic, verhaftet und gefoltert worden sein. Die Situation ist undurchsichtig, offiziell bestehen angeblich keine Kontakte zur Insel.

➧ Die Diplomatin Lady Robin aus Vesper wird aus Trinsic entführt. Sie kann einige Zeit später mit Hilfe eines Mittelsmannes befreit werden, bleibt in der Folge aber offenbar ein Ziel von Angriffen und wird mehrfach Opfer von Diebstählen.

➧ Gouverneurin Ta'ira Tal verschwindet, ihr Büro im Hafenviertel wird niedergebrannt. Eine umfangreiche Suchaktion bleibt ergebnislos, fördert aber Spuren zutage, die auf eine Entführung hindeuten. Einige Tage später bekennen sich die Piraten unter Führung des "Lords der See" zu dieser Tat. Sie fordern eine Lösegeldsumme in Millionenhöhe. Anhand von Zeugenaussagen aus Cove können Beschreibungen und Phantombilder der Piraten angefertigt werden. Der "Lord der See" wird als Morgan Redbeard identifiziert.

➧ Trinsic erklärt, das Lösegeld zahlen zu wollen, um die Sicherheit der Gouverneurin nicht zu gefährden. Die Garde wird damit beauftragt, die Summe einzutreiben. An einem geheimen Ort findet die Übergabe statt. Eine Freilassung der Gouverneurin bleibt jedoch aus.

➧ Wochen später wird ein lebloser Körper am Trinsicer Strand entdeckt, der offenbar von der Strömung angespült wurde. Anhand der Kleidung und anatomischer Untersuchungen wird die Person als Ta'ira Tal identifiziert. Bei ihr befinden sich Fragmente eines Tagebuches, aus dem hervorgeht, dass sie sich gegen die Piraten zur Wehr gesetzt habe und von diesen womöglich ermordet wurde. Die Gouverneurin wird offiziell für tot erklärt, der Leichnam wird im Innenhof des Paladin-Komplexes in Trinsic bestattet.


Fürstentum und Jagd auf Piraten

➧ Nach einer Zeit der öffentlichen Trauer erklärt Trinsic überraschend seine Unabhängigkeit vom Königtum. Es bennent sich wieder in "Freie Stadt Trinsic" und ruft ein Fürstentum aus, wie es in alter Zeit einmal bestand. Zum Fürst auf Lebenszeit ernennt sich der ehemalige Vizegouverneur Dexter Slare. In seiner Antrittsrede erklärt er die Verbesserung der städtischen Infrastruktur und den Kampf gegen die Piraten zu den wichtigsten mittelfristigen Aufgaben.

➧ Nach der Krönungszeremonie werden umgehend die Gesetze verschärft und der Militäretat verdoppelt. Fürst Slare begründet dies mit der Bedrohung durch die Piraten. Die Stärkung des Militärs geht zu Lasten der armen Bevölkerung, da die Sozialausgaben gekürzt werden. Die Kluft zwischen Arm und Reich verbreitert sich.

➧ Ein offenbar geistig verwirrter Attentäter greift den Trinsicer Gardisten Branwir mit einem Dolch an. Er wird verhaftet und intensiv befragt, doch Ergebnisse der Befragung gelangen nicht an die Öffentlichkeit. Am folgenden Tag wird er in seiner Zelle ermordet aufgefunden. Es stellt sich heraus, dass es sich bei dem Angreifer um den Großhändler Trevor Phelps handelte. Die Ermittlungen dauern an.

➧ Gerüchte machen die Runde, dass Trevor Phelps ein Händler gewesen sei, der versucht habe, Handelskonkurrenten in Verruf zu bringen. Er habe sich mit einem mächtigen Gegner angelegt und sei dafür in den Wahnsinn getrieben worden. Angeblich sei er dazu gezwungen worden, seine eigene Familie umzubringen.

➧ Eine Seefahrerin entkommt mit Müh und Not einem Piratenangriff und flüchtet sich nach Trinsic. Bei ihrer Befragung berichtet sie von einem vermeintlichen Piratenversteck auf einer Insel vor der Westküste. Die Garde beginnt die Insel auszukundschaften und erfährt, dass sich dort neben einer Gruppe von Piraten auch einige Geiseln befinden.

➧ Fürst Dexter Slare ordnet den Angriff auf die Insel an. Die Garde verhaftet drei Verdächtige und befreit eine Geisel, die offenbar seit dem Angriff auf Cove von den Piraten um Redbeard gefangen gehalten worden war. Vom Anführer, den meisten Piraten und den anderen Geiseln fehlt jede Spur.

➧ Die drei Gefangenen scheinen unter dem Einfluss halluzinogener Drogen zu stehen. Erst nach einigen Tagen können sie von der Garde befragt werden. Die Befragung wird abrupt unterbrochen, als Fürst Slare anordnet, die Gefangenen zu ihm zu bringen. Er wirft der Garde Inkompetenz bei der Befragung vor und lässt die Verdächtigen in kurzem Prozess durch seinen Leibwächter hinrichten. Hauptmann Kjartan versucht die Hinrichtung zu verhindern, doch werden alle drei Gefangenen enthauptet, bevor der Henker gestoppt werden kann. Kjartan befiehlt, den Fürsten zu verhaften, doch dieser kann fliehen.

➧ Im Exil ruft Dexter Slare die Gardisten dazu auf, den Hauptmann festzusetzen, dem er Hochverrat vorwirft. Auf seine Ergreifung setzt Slare eine hohe Summe aus.

Geändert von Freie königliche Stadt Trinsic (24.04.2015 um 02:52 Uhr).
Freie Stadt Trinsic ist offline  
Alt 24.04.2015, 02:50   #2
Freie königliche Stadt Trinsic
Lehrling
 
Registriert seit: Feb 2014
Beiträge: 142
Renommee-Modifikator: 22 Freie königliche Stadt Trinsic ist auf gutem Wege
// Update: 24.04.15
Freie königliche Stadt Trinsic ist offline  
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Design by VBMode.com
Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.