Lady Melisande

Aus UO Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Konzeptzeichnung von der offiziellen UO:ML Website.
Südöstlich vom Dungeon Shame befindet sich die Blighted Grove, worin auch – nebst anderen speziellen Monstern – die Peerless Dryade Lady Melisande haust.
Lady Melisande was once a dryad devoted to a powerful tree in Yew. The swamps destroyed her tree and her lands, cursing her in the process. Her touch upon the land now taints and corrupts.
While Lady Melisande may have lost all her beauty, she is nonetheless extremely formidable. Her power, once used for the good of nature, is now entrenched in the evil that causes her immortal pain. Her spindly fingers clutch at the souls of humans and Elves venturing in her path.

Vorbereitungen

  • Um überhaupt in die Blighted Grove zu gelangen, benötigt man zuerst eine Bone Machete, die über das Quest Vile Poison bei Jamal the Fisherman bzw. dessen Rezept besorgt bzw. bei Spielern gekauft werden kann
  • Das Quest um zu Lady Melisande zu kommen, heisst Bound to the Land und wird bei der Frightened Dryad abgeholt
  • Ohne eine Bone Machete kann man zwar die Blighted Grove nicht betreten, aber ein einzelner Spieler kann (mit Machete) die Höhle betreten, die Schlüssel dann bei der Frightened Dryad einlösen und draussen vor dem Dungeon dann die ganze Gruppe mit einladen, ohne dass die anderen eine Machete benötigten

Lady Melisande

Nach dem Eintritt in Lady Melisandes Höhle findet man sich im Osten eines schmalen Ganges (auf einer Art Damm) wieder, der von Ost nach West verläuft. Ganz im Westen dieses Ganges, am anderen Ende, trifft man auf Lady Melisande. Im Schlepptau hat sie vier oder fünf Enslaved Satyrs die sie beschützen. Da die Satyren die Fähigkeit Discordance und Spieler somit "beruhigen" (engl. calmen) können, sollte man versuchen, diese als Erste so schnell wie möglich zu töten.

Tipps und Tricks

Am besten man castet ein oder zwei Energy Vortex so nah wie möglich an Lady Melisande. Diese greifen sie an, während die Satyren in Richtung Eingang der Höhle kommen. Sobald sie ungefähr die Mitte des Dammes erreicht haben sollte man so schnell es geht ein oder zwei Energy Fields zwischen Lady Melisande und die Satyren setzen. So kann man verhindern dass Lady Melisande zu Beginn der Kämpfe mitmischt. Danach kann man sich erstmal um die Enslaved Satyren kümmern und dabei aber nicht vergessen, immer wieder neue Energiefelder zwischen Lady Melisande und sich selbst zu setzen. Damit die Lady Beschäftigung hat, auch immer mal wieder ein Energy Vortex neben sie hinsetzen und sie keine Langeweile hat.

Sind die Enslaved Satyren endlich tot, kann man sich voll und ganz Lady Melisande widmen. Den besten Erfolg gegen sie erzielt man mit einem gemischten Team, zB. mit einem Tamer, Magier, Necromancer oder Archer. Krieger oder Paladin kommen bei der Lady nicht so gut an, da die Gute im Nahkampf grossen Schaden anrichtet.

Als Tamer sollte man einen Cu Sidhe oder Greater Dragon mitnehmen, die man als "Blocker" auf Lady Melisandre hetzen kann. Auch ein Rune Beetle bietet eine sehr gute Hilfe und vor allem kann man sich die Poison Fields sparen, da das Vergiften dann ja der Rune Beetle übernimmt. Gut sind auch Peace Maker die sich um die Enslaved Satyrs kümmern können, und auch Spellweaver können mit ihrem Zauberspruch Word of Death wahre Wunder vollbringen.

Besteht eine Gruppe nur aus Archern und Magiern, kann man die Taktik mit den Energy Fields beibehalten. Immer darauf achten dass ein bis zwei Felder zwischen sich selbst und Lady Melisande sind. Und fleissig Energy Vortexe so nah wie möglich an Lady Melisande setzen. Die Lady ist nämlich mit allen Wassern gewaschen und kämpft mit Magie- und Necro-Zaubersprüchen. Also Vorsicht für Archer und Warrior, Blood Oath-Gefahr! Magier sollten darauf vorbereitet sein Revenants wegzuzaubern (Dispel).

Sollten Tamer oder Warrior in der Gruppe sein, ist die Idee mit den Energiefeldern nicht sehr praktisch, da Tiere und Krieger auch nicht mehr durch die Felder laufen können. Wichtig ist auch immer wieder Giftfelder zu zaubern, damit sich die Lady nicht heilen kann.

Wenn man es geschafft hat Lady Melisande etwa die Hälfte ihrer Hitpoints runterzuklopfen, erscheint ein weiterer Enslaved Satyr. Auch hier, so schnell töten wie es nur geht. Allerdings muss man darauf achten, dass sich nicht alle Spieler der Gruppe auf den Satyr stürzen und sich niemand mehr um Lady Melisande kümmert. Sie heilt sich sonst sofort wieder und kommt über diese Hitpointschwelle – und nach ein paar Schlägen erscheint erneut ein Enslaved Satyr. Das artet dann in mühsamer Kleinarbeit aus, also, auch immer feste an Lady Melisande dranbleiben.

Das Gleiche gilt auch für das Ende. Immer dranbleiben. Am Ende wenn Lady Melisande fast schon tot ist, erscheinen im Osten eine Stone Harpye, in der Mitte eine Insane Dryad und im Westen ein Reaper. Wenn man die drei tötet immer darauf achten dass man auch an Lady Melisande dranbleibt, damit sie auch hier nicht wieder heilen kann und dadurch wieder über die Hitpointschwelle kommt (da capo, etc. etc.).

Ist Lady Melisande tot, die Beute gut durchschauen, da sich immermal wieder nette Teile darin befinden, zum Beispiel:

Die Höhle selbst kann man dann über die Leiter runter im Osten verlassen.

Persönliche Werkzeuge